C O N T E N T - S I N G L E . P H P

Veranstaltungsreihe vom 10. April bis 22. Mai 2018

A C F : G A L E R I E
A C F : I N F O B O X

Frauen sind in der Musikindustrie als Künstlerinnen, Produzentinnen und in den Medien stark unterrepräsentiert. Häufig spielen sie lediglich als Konsumentinnen eine Rolle, was sich auch in unserer aktuellen Sonderausstellung OH YEAH! Popmusik in Deutschland widerspiegelt. Mit der Veranstaltungsreihe Berlin.Pop.Women wollen wir dieses Missverhältnis zurechtrücken.

Gleichzeitig schaffen wir eine Schnittstelle zum Umfeld des Museums im Friedrichstadt-Kiez. Bis vor wenigen Jahren Hotspot der Clubszene, findet sich heute popmusikalisches Brachland.

Werden Clubsterben und Gentrifizierung unweigerlich zum Thema, wenn Popmusik im Museum stattfinden muss?


A C F : dechents flexible Inhalte ANFANG

MEDIENPARTNER


In Concert: Gudrun Gut & Joachim Irmler und Barbara Morgenstern

8.5.2018, 21 Uhr, Tickets: 10 €, ermäßigt 6 €

TICKETS an der Museumskasse oder bei KOKA36 (+VVK-Gebühr)

Gut & Irmler – Krautrock trifft Techno und Pop. Joachim Irmler gilt als Vordenker des Pop und gründete 1970 die international renommierte Krautrockband Faust. Gudrun Gut ist seit 40 Jahren Teil der elektronischen Musikszene und aus der Berliner Clubwelt nicht mehr wegzudenken.

Barbara Morgenstern – Die Keyboarderin, Produzentin und Sängerin ist vor allem bekannt für elektronisch-melancholische Klänge und mehrdeutige Texte auf Deutsch. Ihr Klanguniversum weitet sich seit ihrem Debüt Mitte der 1990er stetig zwischen Elektropop und Orchesterepik.

In Zusammenarbeit mit monika enterprise, Berlin

19 Uhr: Führung durch „OH YEAH! Popmusik in Deutschland“ (mit Ticket kostenfrei)


Musikvortrag: Genie, Gender, Gewohnheit. Wovon hängt Erfolg in der Popmusik ab?

Dienstag, 22.5.2018, 18.30 Uhr, Eintritt frei, Anmeldung erforderlich

EINTRITT FREI, Anmeldung erforderlich unter anmeldung.mkb(a)mspt.de

Prof. Dr. Hartmut Fladt – Der Komponist und Musikwissenschaftler analysiert als “der Musikversteher” wöchentlich Songs bei radioeins. In seinem musikalischen Vortrag fragt er unter anderem nach dem Verhältnis zwischen Genie und Kreativität, wie man im Verlauf der Geschichte über die Kreativität von Frauen dachte und ob der Erfolg der Popmusik darauf beruht, das Alte im Gewand des Neuen zu verkaufen. Mit vielen Tonbeispielen aus der Konserve oder live vom Klavier.


HAT BEREITS STATTGEFUNDEN: Podiumsdiskussion: Liberté, Egalité, Beyoncé

10.4.2018, 18.30 Uhr, Eintritt frei

Gleichberechtigung in der Popmusik 2018 – immer noch Zukunftsmusik? Die Analyse der deutschen Top-100-Singlecharts der vergangenen Jahre offenbart ein Missverhältnis: 74% Männer, 26% Frauen. Warum ist das so? Und wie lässt es sich ändern? Es diskutieren:
Elissa Hiersemann (Musikredakteurin- und kritikerin @ radioeins)
Leila Akinyi (Musikerin, Köln)
Verena Blättermann (Referentin @ Verband unabhängiger Musikunternehmen e.V.)
Norbert Rudnitzky (A&R- /Label-Manager Downbeat Records)


Saba Lou (li) by Tally Tupelo & Mary Ocher

HAT BEREITS STATTGEFUNDEN: In Concert: Saba Lou & Mary Ocher

24. April 2018, 21 Uhr, 10 €, ermäßigt 6 €

TICKETS an der Museumskasse oder bei KOKA36 (+VVK-Gebühr)

Saba Lou Die Singer-Songwriterin ist durch ihren Vater, King Khan, mit Musik groß geworden. Im Sommer letzten Jahres veröffentlichte sie mit 17 Jahren ihr erstes Studio-Album. Planet Enigma verbindet akustische Gitarrenklänge, Indie und Alternative zu psychedelischem Pop.

Mary Ocher In Moskau geboren, in Tel-Aviv aufgewachsen und in Berlin lebend verbindet die extravagante Musikerin Gesang und Poesie mit künstlerisch-schrillen Auftritten. Virtuosität, Selbstbestimmtheit und die Fusion verschiedener Genres kennzeichnen ihren Stil.

19 Uhr: Führung durch „OH YEAH! Popmusik in Deutschland“ (mit Ticket kostenfrei)


22.4., 13.5., 3.6., 12.8., 2.9.18, · jeweils 14 Uhr · 120 Minuten, ca. 1,5 Kilometer · 8 Euro (ermäßigt 5 Euro) ·

MY DANCING LADY. Grammophon-Spaziergang

Stadtrundgang mit Schellack-DJ Stephan Wuthe auf den Spuren der Frauen in Berlins Musikszene der 1920er bis 1940er Jahre. Tickets 8 €, ermäßigt 5 €, Kinder bis einschließlich 17 Jahre frei. Erhältlich an der Museumskasse zu den regulären Öffnungszeiten.

A C F : dechents flexible Inhalte ENDE