[ X ]

banner_500x500-02

no pain no game

16. März 2016 bis 26. Juni 2016

Ein Computerspiel, das Fehler mit echten Schmerzen bestraft. Das kleinste soziale Netzwerk der Welt. Kugeln, die sich wie von Geisterhand durch Gesang bewegen. Die multisensorischen Artefakte von Volker Morawe und Tilman Reiff bürsten die Mechanismen medialer Interaktion spielerisch und humorvoll gegen den Strich. Gemeinsam bekannt als //////////fur//// (engl. Fell), legen Morawe und Reiff den Fokus auf die haptische Schnittstelle. Sie wollen Kunst physisch erfahrbar machen – und zwar jenseits der Komfortzone.

Die erste deutsche Soloausstellung „no pain no game“ im Museum für Kommunikation Berlin präsentiert zehn ausgewählte Arbeiten des Künstlerduos, die auf unterschiedliche Weise zur Interaktion einladen. Die Ausstellung ist Teil des europaweiten Projekts SPIELTRIEB!, mit dem sich das Goethe-Institut dem Thema Spiel widmet. Berlin ist nach einer sehr erfolgreichen europaweiten Tour die erste deutsche Station.

 


Mein-Name-ist-Hase_Ausstellungsmotiv-Fuchs

Mein Name ist Hase! Redewendungen auf der Spur

29. Juni bis 16. Oktober 2016

Darauf geben wir Ihnen Brief und Siegel: Jeder von uns verwendet im Durchschnitt hundert Redewendungen am Tag! Sprichwörter, geflügelte Worte und Redensarten machen unsere Sprache anschaulicher, witziger und verständlicher. Sie öffnen uns die Augen und lassen uns die Ohren spitzen, sie motivieren, trösten und unterhalten – dabei haben wir von ihren historischen Hintergründen oft keinen blassen Schimmer. Oder wissen Sie, warum wir Lampenfieber haben und die Katze im Sack kaufen? weiterlesen


Studentenwerk

Spektrum. Das Beste aus 30 Jahren Plakatwettbewerb des Deutschen Studentenwerks

28. Juni bis 31. Juli 2016

Studiengebühren? Nein danke! – Elite? Für alle! – Studium Digitale? – gerne auch offline. – Und: Bääächelor! Was die Studentinnen und Studenten in Deutschland bewegt, wie sich das vermeintlich so „schöne Studentenleben“ in den vergangenen Jahren entwickelt hat: Das zeigen uns die Studentinnen und Studenten selbst.

 

Seit 30 Jahren lobt das Deutsche Studentenwerk bei Design-Studierenden in ganz Deutschland seinen Plakatwettbewerb aus; die besten Plakate aus diesem Wettbewerb sind nun bei uns zu sehen. Es ist eine visuelle Zeitreise durch 30 Jahre Hochschulreformen und Bildungspolitik.

 

Die Design-Studierenden spießen auf, was ihnen nicht passt, kritisieren manche Zustände in heutigen Hörsälen, zeigen aber auch, wie ein „ideales Studium“ für sie aussehen müsste. So haben Sie das Studium noch nicht gesehen!
 


keyvisual-qudratisch-Jetzt ...

„Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört!“ Kommunikations- und Logistiknetze der Einheit

25. September 2015 bis 21. Februar 2016

1989 warten in der DDR mehr als eine Million Antragsteller auf einen Telefonanschluss. Bei der Post der DDR sind lange Laufzeiten und Zustellungsausfälle keine Seltenheit. Dass das Ministerium für Staatssicherheit Telefongespräche abhört und Briefe und Pakete systematisch kontrolliert, ist ein offenes Geheimnis – und auch die Medien sind politisch gelenkt und unterliegen der Zensur. Nach der friedlichen Revolution 1989 und dem Beitritt der DDR zur Bundesrepublik Deutschland knapp ein Jahr später steht die wiedervereinte Nation vor der großen Aufgabe, die jahrzehntelange Trennung auch in der Kommunikation zu überwinden. weiterlesen


weiß Red Dot

Best Communication Design. Red Dot Winners Selection 2015

8. November 2015 bis 10. Januar 2016

Der Red Dot Award:Communication Design wendet sich an alle kreativen Köpfe aus Agenturen und Designbüros, an Freelancer und Unternehmen. Von Corporate Design über Advertising bis hin zu Online werden jährlich die innovativsten Kampagnen aus der Welt des Kommunikationsdesigns gesucht. Wer es schafft, das weiterlesen


Key Visual Dialog mit der Zeit

Dialog mit der Zeit. Die Erlebnisausstellung

1. April bis 23. August 2015

Wie möchte ich im Alter leben? Was sind die Herausforderungen des Älterwerdens? Welche Möglichkeiten und Chancen eröffnen sich – jetzt und in Zukunft? „Dialog mit der Zeit. Die Erlebnisausstellung“ geht diesen Fragen auf ungewöhnliche Weise nach: In Begleitung von speziell geschulten Senior-Guides werden die Besucherinnen und Besucher mit den unterschiedlichen Facetten des Alterns konfrontiert. weiterlesen


Greetings from Oman_Key Visual

Greetings from Oman. Kultur – Natur – Gesellschaft

6. bis 29. März 2015

Faszinierende Landschaften, eine Jahrtausende alte Geschichte – und philatelistische Schätze: Mit der Kabinettausstellung „Greetings from Oman“ ist das Sultanat Oman zu Gast im Museum für Kommunikation Berlin. Dabei stellt sich der im Osten der Arabischen Halbinsel gelegene Staat nicht nur als kultur- und geschichtsträchtiges Urlaubsland vor, sondern beleuchtet mit der landeseigenen Post- und Briefmarkengeschichte auch eine eher unbekannte Facette. weiterlesen


In 80 Dingen um die Welt. Der Jules Verne Code

In 80 Dingen um die Welt. Der Jules-Verne-Code

26. September 2014 bis 22. Februar 2015

„Die Erde ist kleiner geworden, weil wir sie heute zehn Mal schneller umrunden können als noch vor 100 Jahren”, schrieb Jules Verne in seinem Bestseller In 80 Tagen um die Welt. Der französische Schriftsteller teilte eine im ausgehenden 19. Jahrhundert weit verbreitete Weltsicht. Damals ließen Eisenbahnen, Postdampfer und Telegrafen die Welt rasant zusammenschrumpfen und legten als „Viktorianisches Internet“ den Grundstein für unser heutiges World Wide Web. weiterlesen


Smart Heads

Best Communication Design. Red Dot Winners Selection 2014

26. Oktober 2014 bis 18. Januar 2015

Die Besten der Besten im Kommunikationsdesign auszuzeichnen – das ist das Ziel des alljährlichen Red Dot Award: Communication Design. In diesem Jahr konnten sich Designer, Agenturen, Freelancer und Young Professionals in insgesamt 16 Kategorien bewerben. Aus den über 7.000 Einreichungen aus 49 Ländern hat die internationale Red Dot-Jury weiterlesen


Netze des Krieges. Kommunikation 14/18

Netze des Krieges. Kommunikation 14/18

9. Mai bis 12. Oktober 2014

Mit dem Ersten Weltkrieg begann vor 100 Jahren ein neues Zeitalter der Kriegskommunikation: Telefone und Funkgeräte ermöglichten erstmals die Steuerung von Massenheeren fern der Schützengräben. Fotografien und Filme vermittelten in der Heimat ein Bild vom Kriegsgeschehen – ob als Propagandamaterial in Wochenschauen oder Amateuraufnahmen von der Front. Vom Mobilmachungstelegramm bis zur Maschinengewehr-Kamera: Die Kabinettausstellung „Netze des Krieges. Kommunikation 14/18“ beleuchtet das Spektrum der Kommunikationsmittel, die das Gesicht der „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ maßgeblich mitgeprägt haben. weiterlesen


Huhniversum

Peter Gaymanns Huhniversum. Hühner sind auch nur Menschen

28. Februar bis 27. April 2014

Peter Gaymann, 1950 in Freiburg geboren, zählt zu den bekanntesten deutschen Cartoonisten. Mit spitzer Feder und sanfter Ironie veröffentlicht er seit fast vierzig Jahren Zeichnungen in Zeitungen, Zeitschriften und Büchern. Seine „Paar Probleme“ erscheinen seit 25 Jahren in der BRIGITTE. Bekannt wurde der Künstler aber vor allem durch sein Huhniversum, seine Hühner-Cartoons. weiterlesen


Außer Kontrolle?

Außer Kontrolle? Leben in einer überwachten Welt

21. März bis 24. August 2014

Leben wir sicher, wenn Plätze, Straßen und Gebäude von Videokameras beobachtet werden, wenn Geheimdienste im großen Stil E-Mails scannen? Ist es hilfreich, wenn uns eine Software vorschlägt, wofür wir uns interessieren sollen? Sind unter diesen Bedingungen Sicherheit und Freiheit vereinbar? Diese und andere brisante Fragen bilden den Ausgangspunkt der Ausstellung „Außer Kontrolle? Leben in einer überwachten Welt“. weiterlesen


WIRED // auf draht

auf draht

17. Januar bis 30. März 2014

Draht ist der Wegbereiter moderner Telekommunikation und damit auch der digitalen Welt. So sind wir immer und überall verbunden, auf Draht eben. Eine mobile Freiheit, die uns zugleich zu ständiger Erreichbarkeit zwingt. In diesem Spannungsfeld von Freiraum und Enge bewegen sich die Arbeiten von Joanna Skurska und Michael Gutsche, die das Museum vom 17. Januar bis zum 30. März 2014 präsentiert. Vom Korsett bis zum Abendkleid zeigt die Ausstellung aus Kupferdraht gefertigte Kleidungsobjekte der polnischen Künstlerin sowie großformatige Bilder des aus Fulda stammenden Fotografen.


Bin ich schön?

Bin ich schön?

27. September 2013 bis 23. Februar 2014

Ein prüfender Blick in den Spiegel, ein Griff in die Frisur, noch etwas Rouge für die Wangen: Der Wunsch zu gefallen ist uralt und hält uns ein Leben lang auf Trab. Was oder wer aber ist schön? Ist, was schön ist, auch gut? Wie weit treibt uns das Diktat der Schönheit?

Die Ausstellung „Bin ich schön?“ widmet sich den vielfältigen Aspekten rund um die Macht und das Machen von Schönheit. Von den Paarungskriterien bei Mensch und Tier über mathematische Formeln der Ästhetik bis hin zu universalen Schönheitsmekrmalen beleuchtet sie weiterlesen


[D]iversity + [D]esign = [B]iennial

Best Communication Design. Red Dot Winners Selection 2013

1. November 2013 bis 5. Januar 2014

Die Besten der Besten im Kommunikationsdesign auszuzeichnen – das ist das Ziel des alljährlichen Red Dot Award: Communication Design. Aus über 6.800 Einreichungen aus 49 Nationen hat die Red Dot-Jury dieses Jahr rund 70 Arbeiten ausgewählt und mit der Wettbewerbsauszeichnung Red Dot: Best of the Best geehrt. Die Ausstellung präsentiert die Projekte der Preisträger. weiterlesen


Klaus Pfeiffer_Architecture Study 2_2013

Mobile Art Europe

11. bis 13. Oktober 2013

Instagram, Flickr, Picasa – Smartphones vernetzen unsere visuellen Eindrücke miteinander und ästhetisieren die Darstellung unseres Alltags. Schnell verwandeln sich einfache Motive mithilfe von Hipstamatic oder Picture Effect zu nostalgisch anmutenden oder surrealen Bildern. Welchen Einfluss hat diese Entwicklung auf die Fotokunst? Ist Mobile Art eine eigene Kunstform? weiterlesen


Logo_Tempo Tempo_500x500

TEMPO TEMPO! Im Wettlauf mit der Zeit

Bis 1. September 2013

Schnell noch einen Coffee-to-go mitnehmen, mit dem Smartphone bei Facebook ein Status-Update hinterlassen oder die neuesten Twitter-Nachrichten checken. Unser „alltäglicher Wahnsinn“ besteht aus dem permanenten Zwang, Zeitabläufe immer enger zu takten. Ein cleveres Zeitmanagement gilt als Tugend der Moderne. Multitasking ist dessen unbedingte Voraussetzung – doch eigentlich waren die Menschen schon im Zeitalter der Postkutsche immer im Wettlauf mit der Zeit. weiterlesen


Logo "Lukas Lichtland. Das Mitmachlabor"

Lukas Lichtland. Das Mitmachlabor

Bis 7. April 2013

In der Taschenlampe, im Autoscheinwerfer oder im Flachbildschirm – überall taucht sie auf: die LED. Sie ist das Licht der Zukunft. Aber wie funktioniert eine Leuchtdiode eigentlich? Ausgerüstet mit Lampe, Lupe und Würfelzucker spüren Kinder im Alter von sieben bis dreizehn Jahren den physikalischen Phänomenen rund um die LED-Leuchte nach. An speziell für Grundschulen entwickelten und didaktisch aufbereiteten Experimentierstationen können sie unter fachkundiger Anleitung ihre Qualitäten als kleine Forscherinnen und Forscher erproben.


Logo "Glücksfälle - Störfälle. Facetten interkultureller Kommunikation"

GLÜCKSFÄLLE – STÖRFÄLLE. Facetten interkultureller Kommunikation

Bis 24. Februar 2013

Andere Länder, andere Sitten! Achselzuckende Befunde wie diese bringen die Begegnung der Kulturen auf einen recht einfachen Nenner. In Zeiten von weltweiter Kommunikation, Globalisierung und Migration jedoch wird die Kenntnis fremder Gepflogenheiten und Gebräuche immer wichtiger. Denn je mehr die Welt zusammenwächst, je mehr die internationale Zusammenarbeit sich verdichtet, desto häufiger treffen unterschiedliche kulturelle Prägungen aufeinander. weiterlesen


Logo Days of India

Days of !ndia – Briefmarkenausstellung

Bis 3. Januar 2013

Im Rahmen der „Days of !ndia“ (2012 – 2013) in Deutschland präsentieren sich Indien und seine Postverwaltung, die INDIA POST, mit einer Briefmarkenausstellung im Museum für Kommunikation in Berlin. Anlass dafür sind „60 Jahre Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Indien“. weiterlesen