C O N T E N T - E V E N T . P H P
Schließen

Donnerstag, 1. Dezember 2016 19.00 Uhr

Der digitalen Kommunikation und Selbstdarstellung in Blogs, sozialen Netzwerken und den Kommentarfunktionen des Web 2.0 scheinen keine Grenzen gesetzt. Während in vielen anderen Medien klare Ordnungs- und Kontrollinstanzen existieren, finden wir uns im Netz oft in einem Niemandsland wieder. Ist das schlecht? Oder endlich echte Meinungsfreiheit? Das kollaborative Projekt Wikipedia ist ein anschauliches Beispiel dafür, wie Regeln entwickelt, missachtet und verteidigt werden. Seine Community ist legendär dafür, kein Blatt vor den Wiki-Mund zu nehmen, wenn es darum geht, der großen Verantwortung für das Bild gerecht zu werden, das wir alle von der Welt haben. Wir laden ein zum Schlagabtausch über Netzpopulismus, Regeln und Regelversagen im Netz sowie darüber, wo das alles noch hinführen soll.

Ein Schlagabtausch zwischen

  • Eva Horn, Social Media Redakteurin bei Spiegel Online
  • Bruno Kramm, Musikproduzent und ehem. Berliner Landesvorsitzender der Piratenpartei

Moderation Michael Seemann, Blogger

Unter dem Hashtag #wmdesalon kann mitdiskutiert werden. Weitere Informationen zu der Veranstaltungsreihe von Wikimedia Deutschland.