C O N T E N T - S I N G L E . P H P

Grammophon-Spaziergänge

A C F : G A L E R I E
A C F : I N F O B O X

Der letzte Grammophon-Spaziergang findet am 12. August um 14 Uhr statt – alle anderen Termine sind ausverkauft!

Dauer: 2 Stunden. Distanz: 1,5 Kilometer

Treffpunkt im Museum für Kommunikation Berlin (Kasse)

Die Teilnehmeri*innenanzahl ist auf 24 Personen begrenzt.
Tickets sind an der Museumskasse zu den regulären Öffnungszeiten erhältlich. (8 Euro, ermäßigt 5 Euro, Kinder bis einschließlich 17 Jahre frei)

Auf die Spuren der Frauen in Berlins Musikszene der 1920er bis 1940er begibt sich Schellack-DJ Stephan Wuthe! Gemeinsam erkunden wir in einem etwa zweistündigen Spaziergang die unmittelbare Umgebung des Museums für Kommunikation Berlin.

Wunder der Technik wie Eisenbahn, Radio und erste öffentliche Fernseherlebnisse prägen die Gegend zwischen Friedrichstraße, Leipziger Straße und Potsdamer Platz bis Anhalter Bahnhof. Hier traf die große Politik längs der Wilhelmstraße auf technischen Fortschritt, etablierte Traditionen auf Bahnhofstrubel und Kneipenkulter, künstlerische Avantgarde mit Damenbands und Künstlerinnen des Chansons und Tanzes auf populäre Unterhaltung.

Hotels in Bahnhofsnähe („Excelsior“, „Esplanade“ und „Prinz Albrecht“) waren genauso stilprägend wie die Tanzpaläste und Vergnügungstempel der Gegend, die Namen trugen wie „Moka Efti“, „Clou“, „Haus Vaterland“ und „Europahaus“. Dazu kommen abenteuerliche Geschichten um Fluchten aus Gestapo-Haft und später auch über die Berliner Mauer…

Laufstraße – Kaufstraße – Saufstraße = Unter den Linden – Leipziger Straße – Friedrichstraße

 

Tickets: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro, Kinder bis einschließlich 17 Jahre frei, max. 24 Teilnehmer/innen. Die Tickets sind an der Museumskasse zu den regulären Öffnungszeiten erhältlich.


A C F : dechents flexible Inhalte ANFANG
A C F : dechents flexible Inhalte ENDE