C O N T E N T - S I N G L E . P H P
Arbeiten im Museum für Kommunikation Berlin
Schließen

am Standort Berlin

Arbeiten im Museum für Kommunikation Berlin
A C F : G A L E R I E
A C F : I N F O B O X

Die Museumsstiftung Post und Telekommunikation ist eine Stiftung des öffentlichen Rechts, zu der die Museen für Kommunikation in Berlin, Frankfurt am Main und Nürnberg, Sammlungsdepots in Berlin und Heusenstamm sowie das Archiv für Philatelie in Bonn gehören.

Am Standort Berlin ist zum nächstmöglichen Termin folgende Stelle für max. 5 Jahre zu besetzen:

Referent*in Digitale Medien (m/w/d)
Vollzeit (39 Stunden), Entgeltgruppe 12 TVöD (Bund)

Zu Ihren überaus interessanten Aufgabenbereichen gehören die Entwicklung und Steuerung des digitalen Auftritts sowie der digitalen Aktivitäten der Museumsstiftung.


A C F : dechents flexible Inhalte ANFANG

Im Einzelnen sind dies:

  • Fortschreibung der digitalen Strategie der Stiftung
  • Strategische Beratung der Stiftungsleitung hinsichtlich zukunftsweisender Trends und rechtlicher Fragestellungen
  • Entwicklung und Realisierung von Konzepten, Produkten und Projekten (auch drittmittelfinanziert) zur Erweiterung des Museumsangebots in den digitalen Raum
  • Weiterentwicklung der Internetpräsenzen aller Einrichtungen der Stiftung, u.a. im Hinblick auf Content-Management-System, Gestaltung, Usability, SEO Management sowie Steuerung externer Dienstleister
  • Analyse und Aufbereitung von Nutzer- und Anwendungsdaten
  • Vernetzung in entsprechende Fachcommunitys sowie Vertretung der Stiftung in Fachkreisen
  • Beratung und Schulung der Fach- und Führungskräfte
  • Mittelbewirtschaftung und Budgetverantwortung

Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium einschlägiger Fachrichtung, z.B. Kommunikationswissenschaften, Medienwissenschaften, Kulturinformatik, Kulturwissenschaft oder vergleichbare Qualifikation.

Wir erwarten eine mindestens dreijährige Berufserfahrung in der Entwicklung von digitalen Strategien und der digitalen Museumspraxis (Kommunikation, Vermittlung und Dokumentation), Kenntnisse und Erfahrungen in der Entwicklung von digitalen Produkten (Websites, Apps etc.) und Prozessen von der Anforderungsanalyse bis zum Rollout sowie in Themen wie Usability, HTML, Contentstrategien, Suchmaschinenoptimierung, Social Media und Datenbank-Management.

Den sicheren Umgang mit Content-Management-Systemen (Wordpress und insbesondere Gutenberg und Divi) setzen wir voraus, ebenso Kenntnisse relevanter datenschutzrechtlicher Problematiken.

Wünschenswert sind Erfahrungen in der Entwicklung und Umsetzung von Projekten und Anleitung von interdisziplinären Teams sowie Kenntnisse im Datenbankmanagement und in digitaler Sammlungsverwaltung, in der Analyse und Aufbereitung von Nutzer- und Anwendungsdaten über Datenverkehrsanalysetools. Eine hohe Affinität für neue Technologien und digitale Trends im Museum sowie eine sehr gute Vernetzung in relevante Fachkreise wären ebenfalls von Vorteil.

Wir suchen eine flexible Persönlichkeit mit ausgeprägten Teamfähigkeiten, hoher kommunikativer Kompetenz und der Fähigkeit zu strukturiertem konzeptionellem Denken. Die stiftungsweiten Aufgaben umfassen auch Dienstreisen an die einzelnen Standorte.

Die Tätigkeit wird bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 12 TVöD (Bund, Tarifgebiet Ost) vergütet. Darüber hinaus erhalten Sie eine Jahressonderzahlung, ein Leistungsentgelt, eine betriebliche Altersversorgung sowie vermögenswirksame Leistungen.

Wir bieten Ihnen einen attraktiven Arbeitsplatz in Berlin-Mitte mit sehr guter Verkehrsanbindung, flexiblen Arbeitszeiten, vielfältigen Mitgestaltungs-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur fachlichen wie auch zur persönlichen Weiterentwicklung. Die Möglichkeit mobiler Arbeit sowie eine kollegiale und leistungsfördernde Arbeitsatmosphäre runden das angebotene Gesamtpaket ab.

Die Museumsstiftung fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Schwerbehinderte Menschen (§ 2 Sozialgesetzbuch IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Oertel unter folgender Telefonnummer 030 / 71 30 27 72 zur Verfügung. Für inhaltliche Fragen wenden Sie sich gern an Frau Schaluschke (030 / 202 94 101).

Bitte senden Sie Ihre aussagefähige Bewerbung - vorzugsweise als Online-Bewerbung - bis zum 25. Oktober 2020 an die:

Museumsstiftung Post und Telekommunikation
- Personal -,
Leipziger Straße 16 in 10117 Berlin

E-Mail: bewerbung1*mspt.de

Bitte achten Sie darauf, dass die gesamte Bewerbung nicht mehr als 4 MB Umfang hat, .zip – Anhänge können aus Sicherheitsgründen keine Berücksichtigung finden.
Sie wünschen Ihre Unterlagen in Papier bei Nichtberücksichtigung zurück? Bitte legen Sie einen frankierten Rückumschlag bei.

Die von Ihnen übermittelten Daten werden von uns gespeichert. Es werden ausschließlich nur jene Daten erhoben, die im Zuge Ihrer Bewerbung notwendig sind. Die datenschutzrechtlichen Bestimmungen werden dabei beachtet. Nähere Informationen zum Datenschutz werden Ihnen im Rahmen Ihrer Bewerbung übersandt. Sie können jederzeit Ihr Einverständnis zur Speicherung der Daten zurückziehen und die Löschung Ihrer Daten verlangen.


A C F : dechents flexible Inhalte ENDE