Error 404.

Nichts. Hier ist nichts.

Was so auch wieder nicht stimmt, weil Sie sich immer noch auf der Website des Museums für Kommunikation Berlin befinden und in diesem Moment diesen Text lesen, den sie nicht gesucht haben. Auch nicht gefunden, streng genommen.

Es ist vielmehr so: Der Text hat Sie gefunden, in Ihrem Bemühen, einen Inhalt zu finden, den Sie erwartet haben, den es aber nicht gibt. Oder jedenfalls nicht hier. Damit ist sehr vage eines der erstaunlichsten Phänomene unserer Zeit beschrieben: Jenseits der physikalischen Grenzen des analogen Raums halten wir alles für prinzipiell möglich. Jeden anzunehmenden Inhalt für existent.

Glauben Sie uns: Es tut uns leid, Sie enttäuschen zu müssen.

Wir könnten auch sagen:
„Dies ist eine 404-Fehlerseite. Das von Ihnen angeforderte Dokument existiert nicht.“
Aber das klingt so radikal, so unfreundlich. Als wäre es Ihr Fehler. Als hätten Sie etwas Unmögliches gesucht. Dabei haben Sie vielleicht gar nichts zu Ausgefallenes gesucht, sondern nur auf einen toten Link geklickt. Und dass ausgerechnet dieser Link, auf den Sie klicken tot ist - das kann man Ihnen ja wirklich nicht vorwerfen.

Beginnen wir doch noch mal ganz von vorn, so als hätte es dieses Suchen-und-nicht-Finden-Ding nie gegeben: Vielleicht möchten Sie das unsere Digitalen Angebote durchstöbern oder eine Tasse Kaffee im Museumscafé genießen?

top