Töne, Bilder, Schrift und Internet

Die Dauerausstellung des Museums für Kommunikation Nürnberg

Alles kann im nächsten Moment wichtig werden. Dafür gibt es nicht viel Publikum. Wir sollten die Welt nicht immer so auf das Ökonomische reduzieren. Jemand will Ameisenbären im Speisewagen gesehen haben. Fast hätte ich das vergessen. Damit ist sehr vage eines der erstaunlichsten Phänomene unserer Zeit beschrieben. Das ist nicht genug, es ist nie genug.

Aber warum fällt mir das gerade jetzt ein? Das ist einfach so. Mitunter dauert es Stunden, bis der Bus kommt. Das ist doch wichtig. Fragen wir Madame Sosostris. Wir sind Grenzfälle.

Wir reisen nur, um wieder nach Hause zu kommen. Der Schaffner sieht sich selbst erstaunlich ähnlich. Sein Bart ist womöglich ein Toupet. Wir verstehen das auch so. Daran denke ich jetzt. Ist das nicht wie inszeniert? Aprikosen bekommen leider schnell Druckstellen.

top