Ausstellungseröffnung: Kuriose Kommunikation. Ungewöhnliche Objekte und Geschichten aus der Sammlung

Do 30. Juni 2022 | 19 Uhr

Zur Eröffnung der Ausstellung Kuriose Kommunikation. Ungewöhnliche Objekte und Geschichten aus der Sammlung im Museum für Kommunikation Berlin, laden wir Sie herzlich ein.

Ein Telefon in Form eines Duschkopfs, eine Briefmarke, die sich mit einem Plattenspieler abspielen lässt, ein Bierdeckel, der als Postkarte verschickt wurde, eine Jeansjacke, mit der sich das Smartphone steuern lässt – wenn Menschen Nachrichten übermitteln wollen, werden sie kreativ.

Kuriose Objekte, die durch eine ungewöhnliche Nutzung überraschen, eine außergewöhnliche Geschichte oder ein besonderes Design haben, sind Teil der Sammlung der Museumsstiftung Post und Telekommunikation. Durch alle Jahrhunderte von den Anfängen bis zur digitalen Gegenwart haben Techniker:innen, Erfinder:innen und Laien Dinge und Wege entwickelt, Botschaften zu überbringen.

Die Ausstellung widmet sich diesen besonderen Objekten und geht dabei ebenfalls der Frage nach, wie, warum und für wen Museen sammeln.

Programm

Begrüßung

Anja Schaluschke, Direktorin

Gespräch mit den Kuratoren

Dr. Matthias Lieb, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn

Fabian Lenczewski, Museum für Kommunikation Frankfurt am Main

Moderation: Dietrich Wolf Fenner, Museum für Kommunikation Berlin

Musik

Daniel Bornmann an der „flairdrum“

Durch das Aufpumpen mit Luft erzeugt eine PET-Flasche einen erstaunlich klaren und brillanten Klang. So entsteht ein einzigartiges Instrument, das einlädt zum Innehalten und Durchatmen: die flairdrum.

Anmeldung

Wir bitten um Anmeldung bis zum 27. Juni 2022. Die Anmeldung ist auch telefonisch möglich (Telefon: 030 202 94 0).

Einlass ab 18.30 Uhr. Wir empfehlen das Tragen von einer FFP2- oder einer medizinischer Maske während der Veranstaltung.

Bitte beachten Sie, dass bei der Eröffnung fotografiert wird. Die Aufnahmen verwenden wir für unsere Öffentlichkeitsarbeit. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, teilen Sie dies bitte am Einlass mit.

top